Ursachen einer CED

 

Ursache bzw. Auslöser einer

Chronisch entzündlichen Darmerkrankung (CED)

 

Nur wenn man die Ursache bzw. den Auslöser einer Erkrankung kennt, kann man wirklich das Übel bei der Wurzel packen und diese beseitigen. Alles was ich über die vielen Jahre von den Medizinern (Hausärzte, Gastroenterologen, Krankenhaus Ärzte, Kur Ärzte u.s.w.) zu hören bekam, ist dass die Ursache von Morbus Crohn oder Colitis Ulcerosa noch nicht bekannt ist und dass es sich um unheilbare chronische Autoimmunerkrankungen handle. Dabei ist mir die Erkenntnis bereits vor ca. 12 Jahren gekommen, dass 2 Hauptfaktoren daran beteiligt sein müssten:

  • Gene
  • Umwelt Faktoren

Ich habe mir damals einfach mal Gedanken gemacht und mich in das Thema mit meinem selbst erworbenen Hintergrundwissen hinein gedacht. Für mich war alles sehr logisch und so  finde ich schon seltsam dass ich nun erst 12 Jahre später eine Bestätigung meine Theorie im Jornal of Gastroenterology and Hepatology volume 33 Issue S3 vom 05.September 2018 fand. Die im Jornal of Gastroenterology and Hepatology veröffentlichten Studienergebnisse basieren auf Daten, die seit 2007 gesammelt und durch Dr. Ola Niewiadomski vom St. Vincent`s Hospital, Melbourne ausgewertet wurden.

 

Titel:

Epidemiology of inflammatory bowel disease—nature versusnurture:

Genes versus environment: Session three summary

Quelle: https://onlinelibrary.wiley.com/doi/epdf/10.1111/jgh.14425

 

Nachfolgend meine persönliche Interpretation der veröffentlichten Studienergebnisse gepaart mit meiner über 30 jährigen Erfahrung mit Morbus Crohn.

 

1. Gene als Ursache/Auslöser

 

Es wurde festgestellt, dass bestimmte Gene auf eine Prädisposition zu Chronisch Entzündliche Darmerkrankungen hinweisen. D.h. wer bestimmte Gene aufweist, hat ein erhöhtes Risiko an einer CED zu erkranken. Somit spielen Gene eindeutig eine Rolle in der Ursache von Morbus Crohn oder Colitis Ulcerosa. Dies ist jedoch nichts neues und schon seit vielen Jahren bekannt. Bedeutsam ist jedoch die Erkenntnis, dass Gene nicht die alleinige Ursache für den Ausbruch einer CED sind. Man kann z.B. die genetische Voraussetzung an Morbus Crohn oder Colitis Ulcerosa zu erkranken aufweisen, jedoch trotzdem nicht daran erkranken. Damit wird bewiesen, dass weitere Faktoren als Ursache und Auslöser von Chronisch Entzündliche Darmerkrankungen beteiligt sind. Diese weiteren Faktoren werden als Umweltfaktoren bezeichnet. In der Studie gelten Umweltfaktoren als Auslöser einer CED bei Menschen, die eine entsprechende genetische Prädisposition aufweisen.  Es ist meiner Ansicht und Kenntnis nach noch nicht klar ob diese genetische Komponente vererbt (angeboren) wird oder sich die Gene dahin gehend verändern (mutieren), dass sie eine entsprechende chronische Darmentzündung begünstigen. Ich bin der Ansicht, dass man mit der genetischen Veranlagung geboren wird. Egal wie man es dreht und wendet – man kann die genetische Veranlagung (zumindest noch nicht) zum Positiven verändern.  Kernaussage: „Genetische und epigenetische Faktoren, die über die Zeit mit der Umwelt interagieren, sind die Hauptursachen für komplexe Autoimmun Erkrankungen wie Morbus Crohn oder Colitis Ulcerosa.“

 

2. Umweltfaktoren als Ursache/Auslöser

 

Es spielen neben den Genen gerade auch Umweltfaktoren eine bedeutende Rolle bei der Entstehung bzw. beim Ausbruch von Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa. Es können eine oder (in den meisten Fällen) mehrere Umweltfaktoren gleichzeitig Ursache einer CED sein. Nachfolgend eine Liste von Umweltfaktoren, die dabei eine Rolle spielen könnten. Diese Liste hat jedoch keinesfalls den Anspruch auf Vollständigkeit.

  • Schlechte Ernährung / schlechte Nährstoffversorgung
  • GVO (Gentechnisch veränderte Organismen auch englisch GMO‘s)
  • Gluten
  • Pestizide, Herbizide und Fungizide
  • Schwermetalle
  • Dysbiose des Mikrobioms im Darm
  • Übersäuerung
  • Pilze (Candida)
  • Virus Infektionen
  • Bakterielle Infektionen
  • Chronischer Stress
  • Impfungen
  • Genetische Mutationen
  • Medikamente (z.B. Steroide, Antibiotika etc.)

 

Nun die Frage: Welche dieser Umweltfaktoren könnten die Ursache für deine chronisch entzündliche Darmerkrankung sein ?  Die gute Nachricht ist, dass man alleine mit dieser Erkenntnis schon viel Positives für seine (Darm-)Gesundheit tun kann, indem man veränderungen .

 

Fazit:

Eine CED wird durch eine genetische Prädisposition plus Umweltfaktoren ausgelöst bzw. zum Ausbruch gebracht. Leider lässt mich meine über 30 jährige Erfahrung erahnen, dass es sicherlich eine lange Zeit brachen wird (wenn überhaupt), biss sich diese Erkenntnis im Kreise der Medizin/er durchsetzt.

 

Selbstverantwortung ist hier gefragt. Übernehme Veratwortung für dich und deine Gesundheit anstatt dich zurück zu lehen und es den Ärzten zu überlassen. Sie werden es nicht richten. Leider haben mich meine Ärzte zu sehr entäuscht, indem sie mir nur teure Medikamente verschrieben haben, um die Symptome zu unterdrücken anstatt die Ursache/n zu eliminieren. Wenn die einen Medikamente nicht mehr wirkten, wurden mir kurzerhand neue Medikamente verschrieben. Das ging dann so weit, biss es nichts mehr gab was ich noch hätte nehmen können. Am Ende vom Lied blieb mir nur noch die Option der Operation.

Es ist mir schon klar, dass es die Lebensgrundlage der Pharma Industrie sowie der Ärzteschaft ist so zuhandeln, denn nur so haben sie einen Patieten, durch den sie dauerhaft mit chemischen Mitteln und Behandlungen verdienen können. Eigentlich traurig, dass so viele Menschen bei so einem System mit ziehen, anstatt mal darüber nach zu denken was sie da tun um es dann besser zu machen. Die Medikamente heilen einen nicht, sondern untedrücken nur die Beschwerden. Die Ursache der Beschwerden werden nicht beseitigt, sondern es wird einfach ein "Pflaster" darüber geklebt, damit sie erst mal nicht stört. Darunter schlummert die Erkrankung weiter und verschlechtert sich sogar noch.

Die meisten Patienten zahlen durch die Nebenwirkungen dieser Medikamente einen hohen Preis. Chemie kann nicht heilen, sondern nur die Natur kann heilen. Der Mensch hat leider noch nicht begriffen, dass die Natur viel ausgeklügelter ist. Die Natur besitzt ihre eigene Intelligenz. Der Mensch ist leider noch zu naiv zu glauben er sei schlauer als die Natur und könne es besser machen.  

 

Nachdem ich für meine Gesundheit Selbstverantwortung übernommen habe, hat mich mein Arzt so gut wie gar nicht mehr gesehen. Ersieht mich nur noch, um mir meine Vitamin B12 Spritzen zu verabreichen (mir wurde der Darmabschnitt operativ entfernt, in dem Vitamin B12 aufgenommen wird). Früher war ich mindestens 2 mal im Monat bei ihm in der Praxis und musste regelmäßig zur Darmspiegelung, Ultraschall und Blutbild vorbeikommen. Manchmal kam es mir so vor, also ob sich mein Leben in der Arztpraxis, im Krankenhaus und in der Kur auf Reha abspielte. Zum Glück ist diese Zeit seit nun über 4 Jahren vorbei. Vor kurzem war ich nach 4 Jahren auf eigenem Wunsch beim Gastroenterologen, um meinen Darm spiegeln zu lassen. Der staunte nicht schlecht, als er iim Darm keine Spuren von meinem Morbus Crohn finden konnte außer die OP Narben. Er hätte das bei meiner Vorgeschichte nie für möglich gehalten.

 

 

 

Lerne jetzt über die Entstehung einer CED.

 

 

.

.

Follow:

 

@Morbus_Crohn_Hilfe auf Instagram

Starte heute in dein neues Leben

Druckversion Druckversion | Sitemap
© crohnhilfe

E-Mail